Liste aller Kandidatinnen und Kandidaten

 

Zur Elternbeiratswahl im Oktober 2017 stellen sich die folgenden Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl (Stand 16.09.2017):

 

Name, Vorname Kind(er) in Klasse(n) Bisherige EBR-Tätigkeiten Grund für die Kandidatur Foto
Aigner, Nikolaus  Q11 Mitglied im EBR GYP seit 8 Jahren: Stellv. Vorsitzender, Schule Plus, Förderverein, Kassenwart Durch die Arbeit im Elternbeirat ist es möglich, die Entwicklung der Schule in vielen Bereichen aktiv zu gestalten. Ich habe in den letzten 8 Jahren Einblick in viele schulische Abläufe erhalten und möchte meine Erfahrung gerne weiterhin einbringen. 
Aurich, Claudia 8 Mitglied im EBR GYP seit 2 Jahren: Mithilfe bei AK Mensa und GEBR, Bücherrückgabe Einen direkteren Einblick in die Schulfamilie zu haben, finde ich persönlich sehr wichtig, gute Kommunikation kann nur im Rahmen einer intensiven und vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Schulgremien erreicht werden.
Hartmann, Mark 6 und 9

Mitglied im EBR GYP seit 4 Jahren: Homepage und Schulform

Stellv. Vorsitzender im EBR GS Iffeldorf

Die Mitarbeit im EBR ist eine interessante aber auch wichtige Tätigkeit, die ich mit der bisher gewonnenen Erfahrung weiterführen möchte. Der Wechsel auf G9 erfordert unsere Unterstützung für die zukünftigen Schüler(innen). 
Dr. Heller, Astrid Oberstufe, Unterstufe ab 2018 Mitglied im EBR GYP seit 4 Jahren: Stellv. Vorsitzende, Steuergruppe, Schulbuchrückgabe In meiner GYP EBR Tätigkeit habe ich mich schwerpunktmäßig mit dem Schulentwicklungsprozess beschäftigt. Für die Vertretung der Elterninteressen bei der Definition und Prüfung von Entwicklungszielen bringe ich mich gerne weiterhin ein.
Idris, Enver 10 Mitglied im EBR GYP seit 4 Jahren: Vorsitzender, Schulforum, KES, Fachschaftsbesuche Der Elternbeirat ist ein wichtiges Organ, um die Interessen der Eltern in der Schule zu vertreten. Diese Instanz hat bedeutenden Einfluss innerhalb und außerhalb unserer Schule. Ich möchte helfen, die erfolgreiche Arbeit in diesem Gremium fortzusetzen.
Nees-Volk, Gertrud Q11 und Q12 Mitglied im EBR GYP seit 2 Jahren: Schriftführer, AG Fachraumbedarf (Fachraumbedarf /Schulsanierung und MINT-Raum-Situation), Förderverein Beim Übertritt unseres ersten Sohnes 2005 versprach man den Neubau einer Turnhalle. 2015 wurde diese eingeweiht. Auch wenn die eigenen Kinder nicht mehr davon profitieren, wer Verbesserungen fordert, muss sich engagieren – sonst ändert sich nichts.
Wehrberger, Kerstin Q11 Mitglied im EBR GYP seit 6 Jahren: Schulforum, LEV, Stellv. Fachschaftsbesuche, AK Abfall, AK Mensa, Elterncafe erster Schultag Besonders am Herzen liegt mir die bishert stets vertrauensvolle, gute, wenngleich auch nicht immer konfliktfreie Zusammenarbeit zwischen Lehrerschaft und Elternbeirat, und damit aller Eltern, zu bewahren. Gemeinsam haben wir viel verändert und erreicht!
Cordes, Lydia 8 2 Jahre EBR Montessori Schule Ich möchte nicht nur für meinen Sohn Anstöße zu Veränderungen geben. Mir fallen oft Kleinigkeiten mit großer Wirkung ein, die leicht umzusetzen wären. Ich bin selbst Lehrerin (Montessorischule) und bringe Wissen und Verständis für die Lehrerseite mit.
Dietrich, Karen 9 Schriftführerin EBR im Hort 2009-2012 Ich kandidiere zum 1.Mal für den Elternbeirat am GYP, weil ich es wichtig finde, sich gemeinsam einzusetzen; besonders wenn es um die Ausbildung unserer Kinder geht. Ich gab mir einen Ruck. Ich freue mich, bei unseren Schulthemen sinnvoll mitzuwirken.
Köpfer, Theresia 8 3 Jahre im Kindergarten EBR, 1 Jahr in Grundschul-EBR Ich wünsche mir einen tieferen Einblick in die Abläufe des Schullebens, um die Sorgen und Nöte nicht nur von Schüler- und Elternsicht aus zu sehen, sondern auch von Seiten der Lehrer und des Schulsystems zu verstehen.
Pfohl, Monika Maria 6 und 8 3 Jahre im EBR des Kindergartens Don Bosco, danach ein Jahr EBR in der Grund- und Mittelschule in Benediktbeuern Ich könnte mir eine Arbeit im Elternbeirat des Gymnasiums Penzberg vorstellen, weil ich gerne in einer Gemeinschaft arbeite, selber sehr gerne in die Schule gegangen bin und auch danach alles, was ich gemacht habe, mit Freude erledigt habe.
Seele, Anett 6, 9, 10 Elternbeiratstätigkeit im Kindergarten (2 Jahre) ,in der Grundschule (1 Jahr) und am GYP (1 Jahr). Der Elternbeirat ist eine Schnittstelle zwischen Eltern und Schule, von der wir alle profitieren. Mit 3 Kindern an der Schule möchte ich gerne selbst aktiv Unterstützung leisten und auf diese Weise einen tieferen Einblick in aktuelle Schulthemen gewinnen.